deenfr
Freitag, 27. Mai 2022

Tag 12 - Shopping

Gute Entscheidung im Keller zu schlafen - in der Nacht hat ziemlich stark geregnet. Gerade als “Bad Mojo” aufbrechen wollte, er läuft wieder zurück nach Harpers Ferry um Freunde zu treffen, kam auch Stealth in die Community, er hatte die kühle Nacht im letzten Shelter vor der Stadt verbracht. 

Stealth nimmt sich heute einen Zero und bleibt über Nacht in der Kirche, Freitag Abend gibt es gratis Abendessen für Hiker!

Mich holten Barry & Kathrine ab und wir fuhren mit ihrem Auto nach Mechanicsburg zu REI. Dort kaufte ich eine neue Hose … das war nötig, haha. Danach ging es zu Walmart und wir kauften Lebensmittel für die nächsten Tage. Bei Walmart gibt es ALLES für den Hiker: 4-Liter Saftkanister, 3 kg Salamis, 77 Zoll Flachbildschirme ... einfach alles! Hmm ... so ein 77 Zoll TV im Zelt ... das hätte schon was!

B&K sind zur Zeit quasi “obdachlos”, sie haben ihre kleine Farm in Georgia verkauft, alle Sachen eingelagert und sich einen RV Camper gekauft. Die Kinder sind aus dem Haus, also nichts wie raus auf den AT! I love it.

Nach einem leckeren und langen Lunch in einer Chick-fil A Filiale (Hühnchen Braterei) fuhren mich beide noch in mein Motel nach Harrisburg. Sie selbst übernachten in ihrem RV, damit kann man das Spritgeld wieder etwas reinholen. Ich hoffe wir sehen uns wieder auf diesem Trail - und wenn nicht, auf einem anderen! Love you guys!

Ich möchte heute und morgen etwas relaxen - bisher läuft alles gut und ich spüre die von Shiloh beschworene “Muscle Memory” kommen. Er sagt immer: “deine Muskeln haben abgespeichert, dass du sowas schon mal gemacht haben - und rufen diese Leistungsbereitschaft dann schnell wieder ab”. 

Ich bin faul und checke das US Tv-Programm, darin bin ich gut!

---------------

Doch jetzt zu etwas komplett anderem: komische Leute auf Trails, die lauthals “Thank you Gordon” rufen.

Es begab sich im Jahre 2016 nach Christus. Shiloh und ich wanderten durch Südkalifornien und näherten uns der Sierra Nevada. In der Nähe von Lake Isabella trafen wir auf einen älteren Hiker aus Schottland - Gordon Cocks - und dessen Trailname war „cool breeze“ (kühle Brise).

Wir verbrachten ein paar Tage auf dem Trail zusammen und hatten eine gute Zeit. Danach verloren wir uns aus den Augen, aber ab diesem Zeitpunkt fing ich an, immer wenn in der Hitze des Trails irgendwo ein kühler Windstoß aufkam, laut „Thank you Gotdon!“ zu rufen … und Shiloh machte auch mit. Und wir wunderten uns nicht, dass andere Leute sich wunderten.

Vorgestern als ich Stealth traf und wir in der warmen Mittagszeit durch die offenen Felder liefen, kam plötzlich ein kühler Wind auf und ich rief laut „Thank you Gordon!“

Ich erklärte Stealth den Sachverhalt und kurz drauf liefen wieder zwei zerzaust aussehende Hiker durch die Landschaft und riefen von Zeit zu Zeit laut „Thank you Gordon“ und wunderten sich nicht, dass andere Leute sich wundern … 

Diese kleinen Trailgeschichten, die man nie wieder vergisst … 

 

1 Kommentar

  • Barry and Kathryn Montag, 30. Mai 2022

    Ireland! We’ve really loved getting to know you! It has been fun to read your blog and enjoy The shared memories. Thank you for taking the time to write it! Its great! Happy hiking!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. HTML code is not allowed.