deenfr
Na toll, in der Nacht hat es so gewindet, dass ich kaum schlafen konnte - und pünktlich zum Beginn der Wanderung war der Wind weg. Es wurde wieder heiß heute und meine Motivation ziemlich im A….rgen. Grüh morgens passierte ich den 1200 Miles Marker - bestimmt ein tolles Gefühl, für all die Thruhiker, die im Februar und März in Georgia gestartet sind! Die Strecke heute zwar ziemlich unspektakulär, soweit ich dass aus dem tiefen Wald…
Man, das das gewittert in der Nacht - alles rund rum war nass, man konnte genau sehen, wo mein Zelt stand. 7:07 Uhr ging es auf den Trail - und es sollte doch fast 5 Stunden dauern, bis ich am Tagesziel angekommen war.  Zunächst kam ich mir vor wie im Regenwald, weil alles rundherum grün, feucht war und dampfte. Dann gab es die üblichen Fels-Sektionen und am Ende einen der heftigsten Abstiege, die es wohl…
Camping war gut - nur den Platz etwas laut, Autoverkehr auf der Schnellstrasse … Ich bin um 7:30 Uhr los, ET war schon weg, aber ich überholte ihn dann auf dem Anstieg raus aus Port Clinton. Die erste Hälfte des Tages ging es ziemlich bergauf, mittags entschädigte uns (Rusty und mich) dafür eine herrliche Aussicht von „Dans Pulpit“. Ein kleines Felsplateau auf dem auch eine kleine Radaranlage steht. Dort traf ich auch das Ehepaar „Hotfoot“…
Tag 20 - More Rocks
04 Juni, 2022

Tag 20 - More Rocks

Ecksville Shelter war wirklich cool, nette Leute kennengelernt - und ausgeschlafen. Der Caretaker war übrigens bei der Army in Darmstadt stationiert. Weil ich morgen Shiloh treffe, muss ich heute nur knapp 15 km zum nächsten Shelter laufen, also bin ich erst um 9:30 Uhr auf den Trail. Aber die sind ziemlich mühsam, viele Stein-Felder, über die man quasi von Stein zu Stein balanciert, ohne den eigentlichen Boden zu berühren. Aber alle Steine sind unterschiedlich groß,…
Nachdem ich gestern Abend schon Zelt war und noch etwas TV auf dem iPhone geschaut habe, sind noch ein paar späte Gäste rund ums Shelter eingetroffen, Ladyslippers und eine Gruppe von männlichen Hikern, die noch ein Feuer machten und sich bis spät unterhielten. Am nächsten Morgen machte ich deren Bekanntschaft: Feather, Tailor und Guber - alles Thruhiker und seit Ende Februar auf dem Trail. Wir hatten einen Plausch und sprachen über Andechser Bier, die Bundesliga,…
Shiloh hat sich in der Früh auf den Weg nach Maine gemacht - und ich große Wäsche. Der Plan für die nächsten Wochen sieht momentan so aus: Morgen setze ich meine Wanderung auf dem AT in New Jersey fort und werde weiter über New York nach Connecticut laufen. Am 19. Juni werde ich mich dann wieder mit Shiloh treffen und wir werden zusammen nach Maine fahren, um ein paar Wanderungen in den White Mountains zu…
Tag 23 - New Jersey
07 Juni, 2022

Tag 23 - New Jersey

Auf dem Weg zum Trail traf ich Sunfish, Ghost und James wieder - alle drei waren ziemlich fertig von beiden letzten steinigen Tagen in PA, ich glaube die Fahrt mit Shiloh war für mich richtig. Um knapp 8 Uhr überquerte ich die Grenze zwischen Pennsylvania und New Jersey, in der Mitte des Delaware Rivers auf der Fussgängerspur einer Brücke. Zunächst ging es noch etwas steinig voran - aber auf der ersten Anhöhe des Worthington State…
Es hat die ganze Nacht immer wieder geregnet - in der Früh hörte es dann auf und als ich um 8:30 los bin, schien sogar die Sonne vom blauen Himmel.  Der Trail heute war relativ easy - und es gab ein paar wirklich schöne Aussichtspunkte. Unterwegs lernte ich das Paar „Stitches“ und „Rocky“ aus Washington DC kennen, die beiden sind um den 22. März in Georgia gestartet.  Heute gönnte ich mir den Luxus eines „richtigen“…
Tag 25 - Zwei Esel
09 Juni, 2022

Tag 25 - Zwei Esel

Getreu dem Wetterbericht ging es in der Nacht um 1 Uhr an zu regnen - und es hörte um 8:00 Uhr in der Früh wieder auf. Da hatte ich mal gar keine Lust aufzustehen und das nasse Zelt einzupacken.  Dementsprechend startete ich heute erst um 9:20 Uhr - bis auf ein Paar waren schon alle unterwegs. Ich freute mich darauf, das Headquater des High Point State Parks zu erreichen, das direkt am Trail liegt und…
Ein verrückter Tag heute. Natürlich waren heute früh schon fast alle auf dem Weg, bis ich um 7:30 Uhr gestartet bin. Allerdings holten mich dann alle Verdächtigen später ein - fast alle hatten in Unionville gefrühstückt - etwas „off Trail“, nur ich hatte wieder keine Ahnung davon.  Heute mussten zwei wirklich steile Anstiege bewältigt werden, gefühlt ging es den ganzen Tag „bergauf“. Allerdings freuten wir uns alle auf einen Hotdog-Stand und einem kleinen Laden mit…
Halfbaked, der uns gestern mit Bier versorgt hat ist früh aufgestanden und hatte sich an der nächsten Straßenkreuzung mit „Bagels“ zum Frühstück positioniert - da hab ich mir gedacht, so kann es weiter gehen! Aber denkste, heute gab es Felsen, Felsen, die New Jersey /New York Grenze, Felsen und Steine. Heute musste ich sogar klettern - echt krass. Gott sei Dank hat es nicht geregnet - diese Gelsen möchte ich nicht hinunter rutschen!  Ich hatte…
Nachdem wir gestern alle entweder Maverick oder Jurassic World angeschaut haben (ging bis nach 23:00 Uhr) sind die meisten der knapp 20 Hiker heute früh zurück auf den Trail - auch „workboy“, den ich vor Wochen getroffen hatte, von dem ich dachte er sei auf und davon. Rocky und Stitches legen auch einen Ruhetag ein, bleiben aber im Drive In Movie Theater. Yolo (52) und ich werden von Trailangel Jim ins 15 Minuten entfernte Lakewood…
New York State ist schon irgendwie mit den AT-Regelungen. Man muss in Sheltern und offiziellen Campspots nächtigen - wild Campen verboten. Aber die Shelter liegen zeitweise zu nah beieinander oder zu weit auseinander … Um dieser Problematik etwas zu entgehen, bat ich Jim in der Früh mich statt 6 Meilen südlich zum Trailhead zu fahren, mich 6 Meilen nördlich am nächsten Trailhead rauszulassen. Dadurch verlor ich zwar den direkten Kontakt zu meiner Hiker-Bubble - aber…
Tag 30 - B-Day
14 Juni, 2022

Tag 30 - B-Day

Heute gab es mal ein richtiges Frühstück, weil der Appalachian Markt direkt am Trail liegt. 365 Tage für 24 Stunden geöffnet … Drinks, Sandwiches, Kaffee … sowas sollte es öfter geben auf dem Trail.  Stealth und ich liegen uns heute ein paar mal über den Weg und übernachten am brandneuen Lake Canopus Shelter - dort traf ich auch den ausgewanderten Bernhard “Free Solo” wieder! Dazwischen war er wieder 27 Grad heiß - und als Hiker…
Die ganze Nacht hat irgendein nachtaktiver Singvogel musiziert - nicht auszuhalten. Stealth ist mitten in der Nacht  aus seinem Zelt und wollte ihn durch klatschen verjagen - ich hab nur “kill him” gerufen, beides hat nichts genutzt. In der Früh waren alle unsere Zeltaussenseiten sehr nass und wir haben die in der Morgensonne erst noch trocknen lassen, bevor es auf den Trail ging.  Wir wollten es heute etwas ruhiger angehen lassen und nur 14.6 Meilen zum…
Normalerweise stehe ich (ohne Wecker) um 6:30 Uhr auf, packe alles zusammen und bin dann eine Stunde später unterwegs.   Heute war alles ganz anders: Pink Hotdog (mit seiner philippinischen Frau „Mushroom“ unterwegs), war früh wach und hatte seine Wetter-App gecheckt. Also ertönte um 5:30 Uhr der laute Ruf „Ireland - get up, it‘s gonna rain in 30 minutes“. Also nix wie raus aus dem Schlafsack und rein in die Klamotten - und wirklich wahr,…
Seite 1 von 2